Benotti-Straßenpreis: Vorbericht

Es zeichnet sich ein neuer Teilnehmer-Rekord ab beim Eichsfelder Radsporttag um den großen Benotti-Straßenpreis: Bereits 337 Radrennfahrer haben sich für die vierte Auflage des Events, das vom VCE Duderstadt und Tuspo Weende am Sonnabend ausgerichtet wird, angemeldet.



Die Rennen finden auch in diesem Jahr auf dem bewährten 8,5 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel in Esplingerode statt. Erstmals wird der Radsporttag indes nicht im Mai ausgetragen, sondern wurde terminlich vorgezogen. Damit sei „offenbar das Interesse vieler Radsportler“ getroffen worden, sagt Tuspos Abteilungsleiter Holger Buch. „Die Anmeldezahlen sprechen für sich.“

Auch Michael Kohlrautz vom VCE Duderstadt ist vom Meldeergebnis überwältigt: „Es ist gigantisch. Wir werden richtig große Fahrerfelder haben“, sagt er. Dass es neben dem Anmelderekord auch einen Teilnehmerrekord geben wird, scheint in Anbetracht der günstigen Wetterprognose überaus wahrscheinlich. „Ehrlich gesagt hatte ich wegen des Termins im März schon ein bisschen Bauchschmerzen“, verrät Kohlrautz. „Denn bei Schneechaos kommen natürlich nur 20 Leute.“

Erstmals wird das Event zugleich die Bezirksmeisterschaft für den Bezirk Braunschweig sein. Die Streckenlängen sind aufgrund des früheren Saisonzeitpunktes etwas kürzer als in der Vergangenheit. Ansonsten gebe es auf organisatorischer Ebene keine Veränderungen, sagt Kohlrautz mit Blick auf das Motto „Never change a running System“.

Höhepunkt ist einmal mehr das Lizenz-Rennen der Eliteklasse über 68 Kilometer, für das fast 100 Fahrer gemeldet sind. Der Startschuss fällt um 14.15 Uhr, mit der Zielankunft ist ab 15.45 Uhr zu rechnen. Mit dabei sind unter anderem Meik Hann vom VCE sowie der Vorjahressieger Yannick Sinske vom Tuspo.

Für Fahrer ohne Rennlizenz ab einem Alter von 15 Jahren wird ab 14.19 Uhr ein Hobbyrennen über 34 Kilometer angeboten, für das Nachmeldungen am Renntag noch möglich sind.

 Eröffnet wird der Wettkampftag um 10.45 Uhr durch die allerjüngsten Nachwuchsfahrer, die eine oder zwei Runden hinter sich bringen müssen. Auf dem leicht profilierten, vor allem aber windanfälligen Kurs kämpfen in der Folge weitere Nachwuchsklassen, die Frauen und Senioren um den Sieg. Beim Schlussspurt des Eliterennens wird sich schließlich zeigen, ob erneut ein Lokalmatador die schnellsten Beine hat.

Straßensperrung und Zeitplan:
Am Renntag wird die Strecke zwischen 10 und 16 Uhr gesperrt sein. Der 8,5 Kilometer lange Kurs führt von Esplingerode in Richtung Obernfeld, anschließend nach Westerode und von dort aus zurück zum Start- und Zielbereich in Esplingerode. Ausgewählte Rennen: 10.45 Uhr: Auftakt mit den Rennen der U11 und U13. 11.20 Uhr: Rennen der Frauen-Eliteklasse. 12.50 Uhr: Senioren-Rennen. 14.15 Uhr: Startschuss für die Elitefahrer. 14.19 Uhr: Hobbyrennen.

(Artikel aus dem Eichsfelder Tageblatt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.