post

rad-net berichtet: «Grünes Band» für den Tuspo Weende

Frankfurt (rad-net) – Die 50 Preisträger des Jahres 2019 der Initiative «Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein» stehen fest. Aus dem Bereich Radsport wurde der Tuspo Weende von der Jury des seit 33 Jahren bestehenden Wettbewerbs des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)ausgewählt Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

«Das ist eine schöne Auszeichnung, die eine Anerkennung für alle im Verein ist», sagte Holger Buch, Abteilungsleiter Radsport im Tuspo Weende, gegenüber rad-net.

Der Tuspo Weende hat sich mit seiner zehnjährigen intensiven Nachwuchsarbeit um das «Grüne Band» beworben. Das Konzept des Vereines besteht aus der Förderung des Nachwuchses sowohl im Leistungs- als auch im Breitensportbereich. Inzwischen hat der Verein rund 270 Mitglieder, 60 davon sind unter 18 Jahre. Rund jeweils die Hälfte der jungen Radsportler sind im Leistungssport- beziehungsweise im Breitensportbereich unterwegs. «Wir bieten den jungen Sportlern gezieltes Training und eine entsprechende Infrastruktur, damit sie in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können. Damit ermöglichen wir ihnen den Leistungssport», erklärt Buch.

Alles begann als 2010 in Göttingen die alte 400 Meter lange Radrennbahn instand gesetzt wurde. Diese wird seitdem intensiv zu Trainingszwecken und für Schulprojekte genutzt. Inzwischen stellten sich auch einige Erfolge im Rennsport für den Verein ein: In den vergangenen Tagen waren mit Tobias Buck-Gramcko und Hannah Buch zwei Sportler des Tuspo Weende bei der Bahn-Europameisterschaft der U23 und U19 in Gent (Belgien) im Einsatz. Sie konnten bei den Titelkämpfen in der Einerverfolgung beziehungsweise mit den deutschen U19-Vierern einmal Silber und zweimal Bronze holen.

Von dem Preisgeld möchte der Verein sich ein Schrittmacherfahrzeug in Form eines S-Pedelecs von Riese&Müller anschaffen. Dieses soll sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße von den Trainern zum Intervalltraining genutzt werden.

«Das Grüne Band ist uns ein Herzensanliegen. Jedes Jahr aufs Neue sind wir beeindruckt von der Quantität und vor allem der Qualität der Bewerbungen und den überzeugenden Konzepten der Vereine zur nachhaltigen Talentförderung. Der Wettbewerb ist für uns ein wichtiger Baustein im Nachwuchsleistungssport und damit für den langfristigen Aufbau von talentierten Athletinnen und Athleten in Deutschland. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder 50 Vereine für ihre herausragende Nachwuchsarbeit belohnen können», so Veronika Rücker, Jurymitglied des «Grünen Bandes» und Vorstandsvorsitzende des DOSB.

Im Herbst 2019 werden die Pokale und der Scheck über jeweils 5000 Euro Förderprämie im Rahmen feierlicher Veranstaltungen in ganz Deutschland an die Gewinnervereine überreicht.

Quelle: rad-net

post

Danke, radsport.land!

Strahlende und staunende Gesichter hat es am vergangenen Mittwoch auf der Göttinger Radrennbahn gegeben: Die Tuspo-Nachwuchsabteilung erhielt von der starken Initiative radsport.land eine umfangreiche und vielfältige Förderung im Gesamtwert von 6000 Euro. Eine Unterstützung, die beim Tuspo für Sprachlosig-, vor allem aber für Dankbarkeit sorgte.
Continue reading