Nachbericht: 3 mal DM-Top-Ten

Bei den deutschen Straßen-Meisterschaften in Linden haben drei Tuspo-Akteure mächtig auftrumpfen können. Hannah Buch (u17 weiblich), Franzi Arendt (u15 weiblich) und Tobias Buck-Gramcko schafften allesamt auf anspruchsvoller Strecke den Sprung in die Top-Ten der bundesweiten Titelkämpfe.

Am wenigsten Rückstand auf den DM-Titel hatte dabei, wenn man so will, Hannah im Rennen der U17 über 56 Kilometer: Gemeinsam mit fünf Konkurentinnen setzte sie sich auf dem bergigen, elf Kilometer langen Rundkurs ab, und das Sextett gewann schnell Vorsprung. Am Ende brachte ein Spurt die Entscheidung und die Weenderin beendete ein forderndes Rennen auf Rang sechs. Was ihren Erfolg ebenso wie jenen von Franzi, die im U15-Rennen nach 33 Kilometern als Neunte über den Zielstrich fuhr, besonders beachtlich macht, ist die Tatsache, dass beide Tusporanerinnen dem jüngeren Jahrgang angehören.

Im Rennen der männlichen U17 über 78 Kilometer war der 1,5 Kilometer lange, steile und unrhythmische Anstieg gleich siebenmal zu überwinden. Als Erster hinter einer starken Spitzengruppe kam Tobi an, der kurz vor dem Finale eigene Sache machte und sich somit mit Rang acht belohnte. „Die erste Gruppe habe ich knapp verpasst – und sie ist auch zügig weg gewesen. Auf den Geraden hatte ich aber immer guten Druck“, verdeutlichte er. Etwa 1000 Meter vor dem Ziel habe er sich von seinen Mitstreitern absetzen können, ging mit etwas Vorsprung in die beiden letzten beiden Kurven – und brachte schließlich die dritte Tuspo-Top-Ten-Platzierung unter Dach und Fach.

Bereits am kommenden Wochenende stehen für genau diese drei Blau-Weißen weitere deutsche Meisterschaften an: Es geht zur Omnium-DM auf die Radrennbahn nach Köln!

2 Gedanken zu „Nachbericht: 3 mal DM-Top-Ten“

  1. Pingback: UK Chat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.