Projektbeginn: „Rauf aufs Rad!“

Radsport-Aktionstage, Projekte mit Schulklassen, Lehrerfortbildungen: Der Tuspo bringt derzeit an vielen Stellen Räder ins Rollen. Was steckt dahinter? Die Antwort: Unter anderem unser frisch aus der Taufe gehobenes Projekt „Rauf aufs Rad“.

Bis Dezember 2018 möchten wir mit diesem Projekt eine Handvoll an Kernzielen umsetzen. Dadurch soll grundsätzlich, natürlich, der Nachwuchs-Radsport in Göttingen weiterhin gefördert werden. Wobei dies unter anderem durch eine intensivierte Verknüpfung zwischen Verein und Schule sowie anderen Institutionen gelingen soll.

Konkrete Teilziele des Projekts sind unter anderem:
– Kooperation mit Göttinger Schulen aufbauen
– Vorbereitungskurs auf die Tour d´Energie routinisieren
– Radsport-Aktionstage initiieren
– Lehrerfortbildungen umsetzen
– Radrennsport präsentieren

Unser Traum besteht darin, zudem 2018 die Aktion „Göttingens radsportlichste Schulklasse“ umzusetzen und die Aktion „1000 x Rauf aufs Rad“ durchzuführen (was sich dahinter verbirgt: in Kürze!).
Wer „Rauf aufs Rad“ will – sei es als Schulklasse, als Arbeitsgemeinschaft, als Vereinsgruppe oder als individueller Radsportneuling – nimmt am besten einfach Kontakt auf mit dem Trainer Timo Holloway (Timo.Holloway@web.de).

Die allgemeine und übergeordnete Zielsetzung aus unserem Kozept von „Rauf aufs Rad“ gibt es nachfolgend noch im Wortlaut:
Auf vielfältige Weise sollen Heranwachsenden die Themen „Radfahren, Radsport, Fahrsicherheit und Straßenverkehr“ nähergebracht werden. Dabei soll der Wettbewerbscharakter (z.B. Wettrennen, Geschicklichkeitsparcours, schnelles Radfahren) ebenso Berücksichtigung finden wie die Förderung des Radfahrens im allgemeinen Mobilitäts- und Sicherheitssinne (z.B. Meisterung des Schulweges, Ausflug mit dem Rad, Gruppenerlebnis, Eigen- und Umweltwahrnehmung). Angestrebt wird dabei eine zunehmende Vernetzung zwischen dem Verein Tuspo Weende und anderen Vereinen und Institutionen, die in diesem Bereich aktiv sind und ebenso mit Schulen (…).
Grundsätzlich finden radfahrinteressierte Kinder im Tuspo Weende natürlich stets eine ihren Erfordernissen entsprechende Gruppe vor, um dem Radsport regelmäßig nachzugehen und/oder können an anderen Vereinsaktionen wie etwa Feriencamps, Ausflügen mit dem Rad oder Wettbewerben teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*