Rennen

Packende Schlussspurts, interessante Bergankünfe, die Mischung aus eigens erbrachter Leistung undsportlicher Herausforderung, taktische Rafinesse, der Teamgeist, das Ganze gepaart mit einer ganz besondere Form der Ästhetik – Radrennen muss man einfach lieben. So steht im Zentrum vieler Traininseinheiten beim Tuspo neben dem gemeinschaftlichen Sporttreiben nicht zuletzt das Ziel, sich optimal auf anstehende Rennen vorzubereiten. Wobei die Wettkämpfe ebenfalls enorm vielfältig sind: Straßenrennen, Kriterien, Rundstreckenrennen, Einzelzeitfahren, Rundfahrten oder Marathonfahrten – für jeden Geschmack, jeden Leistungsstand und jedes Alter ist Etwas dabei. In der Region Göttingen können Radsportinteressierte gleich bei mehreren Veranstaltungen auf ihre Kosten kommen. Am bekanntesten ist dabei die Tour d´Energie: Im Jahr 2005 aus der Taufe gehoben, lockt sie jährlich mehr als 3000 Radsportler nach Göttingen und wird vom Tuspo mitausgerichtet. Ebenfalls seit zehn Jahren gibt es den Göttinger Zeitfahrcup, eine zumeist dreiteilige Zeitfahrserie, die von der Agentur personal sports in Kooperation mit dem Tuspo ausgerichtet wird. Alleiniger Ausrichter ist der Tuspo bei seinem, wenn man so will, eigenen Rennen. Wurde dies bis 2012 in der Göttinger Innenstadt als so genanntes Altstadtrennen ausgetragen, so fand es 2013 erstmals am Nordbereich der Universität statt. Seit 2014 findet ein weiteres Rennen unter Tuspo-Regie statt, das sich vor allem an den Nachwuchs richtet: Der Benotti-Schüler-Bahnrenntag auf der Radrennbahn im SVG-Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Radsport für alle Alters und Leistungsklassen