Top-Laufrad für die U17er

Um kurz vor 15 Uhr war es so weit. Der Göttinger Steuerberater Joachim Lüdecke sorgte für strahlende Gesichter und immense Vorfreude beim Tuspo-Nachwuchs: Denn dank seiner großzügigen Spende dürfen Tuspos Jugendfahrer ab sofort ein Laufrad mit Leistungsmessung ihr eigen nennen.

Gebaut wurde das stabile und schmucke Stück vom Göttinger Laufradexperten Kai-Henrik Günther, der in seinem Unternehmen Spyr Cycles Laufräder nach ganz individuellem Geschmack fertigt.

Moderator Henning Tonn (h.) und Laufradexperte Kai-Henrik Günther fachsimpeln über Speichenzahl, Gewicht und Vorteile von Leistungsmessnaben (Foto: Frank).

Und dies beinhaltet eben auch solche mit Leistungsmessnabe! Die Möglichkeiten der ganz gezielten Trainingssteuerung über die tatsächlich getretene Leistung avancierte prompt auch zum Thema zwischen Kai und Rennmoderator Henning Tonn. Die Zuschauer hörten gebannt zu.

Als Tuspo freuen wir uns nicht nur enorm über dieses neu- und großartige Trainingstool. Sondern ebenso darüber, dass Steuerberater Joachim Lüdecke unserer Einladung gefolgt ist und beim Bahnrenntag anwesend war. Gemeinsam mit dem ebenfalls dem Radsport stark verbundenen stellvertreten Bürgermeister Ulrich Holefleisch (Grüne) verschaffte sich Lüdecke einen Eindruck vom Bahnradsport auf dem Göttinger Oval und hatte sichtlich Freude daran, die Wettbewerbe hautnah mitzuerleben. Wir sagen im Namen des Tuspo und im Speziellen der U17-Fahrer, die bei der Übergabe natürlich auch mit dabei waren, ganz herzlich und ganz ganz laut: Dankeschön für diesen großen Support und diese große Geste!


Übergabe des neuen Laufrades im Rahmen des Bahnrenntages: Dank Steuerberater Joachim Lüdecke (l.) können sich Tuspos Nachwuchsfahrer Jonah Rahnenführer und Tobias Buck-Gramcko nun noch gezielter auf ihre Rennen vorbereiten (Foto: Frank, Headerfoto: Timo).

 

 

Ein Gedanke zu „Top-Laufrad für die U17er“

Schreibe einen Kommentar